Warum nie wieder eine Flut kommt!

Eine Flutkatastrophe trifft Nordrhein-Westfalen. Das ist unendlich tragisch – aber auch eine prima Gelegenheit für die Frage, wer denn eigentlich daran Schuld habe. Zum Beispiel der Katastrophenschutz, der nicht rechtzeitig und nachdrücklich genug gewarnt hätte… Mit dem schnellen Blick auf den Katastrophenschutz gerät interessanterweise ganz rasch aus dem Fokus, dass die Flut wohl auch ein klein wenig mit dem zu tun, was man wohlwollend „Klimawandel“ nennt, um das hässliche Wort „Katastrophe“ zu vermeiden. Aber das Klima hat dummerweise keine Adresse, bei dem man sich beschweren kann – und auf Presseanfragen antwortet es auch nicht.

Nun haben deutsche Politiker, gerade aus dem konservativen Lager, es eher nicht so mit diesem Klimaschutz-Gedöns. Armin Laschet war vor zwei Jahren noch bass erstaunt: „Aus irgendeinem Grund ist das Klimathema plötzlich zu einem weltweiten Thema geworden“. Jetzt wurde ihm freundlicherweise ein Grund nachgeliefert. Nachdem er erst panisch meinte, dass man bei den „Maßnahmen zum Klimaschutz mehr Tempo“ brauche, fiel ihm nur einen Tag später auf: „Weil jetzt so ein Tag ist, ändert man nicht die Politik“. Sogar ein olympiareifer Feldhase hätte Schwierigkeiten, derartige Haken zu schlagen.

Wirtschaftsminister Altmaier hatte Ende letzten Jahres noch stolz verkündet: „Klimaschutz wird nur dann funktionieren, wenn unser Wohlstand dadurch nicht gefährdet wird“. Das erinnert ein wenig an einen Alkoholiker, der verkündet: „Ein Entzug wird nur dann funktionieren, wenn mein Schnapskonsum dadurch nicht gefährdet wird!“

Aber vielleicht ist der Wohlstand auch ein wenig müde und hat kein Interesse mehr an langfristigen Gewinnen. Vielleicht sagt er sich: „Komm, jetzt noch ein paar Gewinnmitnahmen, und dann ist es auch gut.“ Vielleicht lautet die Sensationsmeldung des Jahres 2035: „DAX überspringt 100.000er Marke – Erde geht überraschend unter!“ Vielleicht sitzt das Klima und nicht Goldman Sachs am längeren Hebel? Und wenn Klimaschutz zu sehr verwässert – wird das Wasser immer mehr…